Sie sind hier: Startseite

News :: Im Hessentagspark zu Hause (Quelle: Offenbach-Post, 14. Juni 2014)

15.06.2014

Zirkuszelt darf weiter stehen bleiben / Magistrats-Beschluss unter Auflagen / Verein Chicana soll Zaun begrünen
Von Christoph Zöllner
Lange haben der Magistrat und die Vertreter des Vereins Chicana miteinander verhandelt. Nun steht fest: Der Kinder- und Jugendzirkus darf mit seinem Zelt für weitere fünf Jahre im Hessentagspark bleiben.
Wie der Magistrat gestern mitteilte, erfolgte die Zustimmung unter anderem mit der Auflage, in Abstimmung mit der Stadt den Zaun zu begrünen, der das Zirkusgelände umgibt. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft (DSK), dem Treuhänder der Entwicklungsmaßnahme, will die Stadtverwaltung einen entsprechenden Nutzungsvertrag ausarbeiten und diesen mit dem Zirkus abschließen. Dessen Laufzeit ist zunächst auf zwei Jahre beschränkt, allerdings verlängert er sich auf fünf Jahre, wenn Chicana die darin genannten Auflagen und Bedingungen erfüllt.
Obwohl der Verein schon lange nach einem geeigneten Grundstück für einen dauerhaften Verbleib des Zirkuszelts sucht, wurde er bislang in der Kreisstadt nicht fündig. Seit der Hänger, auf dem das Sternenzelt den Winter über gelagert war, vor zwei Jahren durch ein Feuer vernichtet wurde, steht es ununterbrochen im Park. Vertreter des Zirkusvereins hatten bei den Verhandlungen mit dem Magistrat verdeutlicht, dass ein jährlicher Auf- und Abbau des Zeltes nicht mehr gewährleistet werden könne und die fehlende
Lagermöglichkeit über die Wintermonate die Qualität des Zeltes beeinträchtige. Sollte der Magistrat auf einem Auf- und Abbau beharren, würde das zwangsläufig das Ende des Zirkusvereins bedeuten.
Vor acht Jahren hatte der Zirkus seine Workshops, Proben und Aufführungen erstmals in das gespendete Vier-Mast-Zelt, das 28 Meter Durchmesser hat, verlegt. Je nach Bestuhlung haben in dem Textil-Bau bis zu 500 Menschen Platz. Sie sitzen dann unter dem zehn Meter hohen „Sternenhimmel“, einer mit gelben Sternen verzierten blauen Plane. Anfangs fanden dort nicht nur Zirkusveranstaltungen statt: Sämtliche Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 und Kinofilme waren dort auf einer Großbildleinwand zu sehen, die Feuerwehr feierte ihr Jubiläumsfest, Rock-Konzerte und eine Disco-Party lockten Besucher an. Sehr zum Ärger der Anwohner, die sich über Lärm beschwerten, aber auch über das Aussehen
des Zeltes. Inzwischen gehen darin fast nur noch Veranstaltungen des Zirkusvereins über die Bühne.
Der Magistrat hofft weiterhin darauf, dass der Verein eine alternative Lösung findet: Derzeit gibt es Gespräche mit Grundstückseigentümern in unmittelbarer Nachbarschaft zur Waldorfschule, um dort einen dauerhaften Verbleib des Zeltes zu ermöglichen. In der Zwischenzeit bleibt aber alles beim Alten.
„Diese Entscheidung ist für uns eine große Erleichterung“, sagt Chicana-Vorsitzende Diana Williams. Endlich habe der Verein Planungssicherheit. „Das freut nicht nur die mehr als 200 Kinder und Jugendlichen, die dem Zirkus angehören, sondern auch unsere zahlreichen
Fans in Dietzenbach und weit darüber hinaus.“ Chicana habe seit Langem einen untadeligen Ruf und beeindrucke konstant durch seine sportlich-artistischen Qualitäten. „Jetzt ist es an der Zeit, den Standort im Hessentagspark angemessen attraktiv zu gestalten“, sagt
Williams. Pläne zur Verschönerung des Areals liegen ihr zufolge schon seit Längerem vor und sollen jetzt umgesetzt werden: „Das Zelt ist unser Zuhause. Wir werden alles daran setzen, eine angemessene Umgebung zu schaffen.“

Mehr News


Copyright © 2005
www.Chicana.de   //   www.Zirkus-Chicana.de   //   Kinder- und Jugendzirkus Sportverein Chicana e.V.

Your Web System  Best Hosting Solutions